Karandasch bietet Kurse an Schulen an, in denen Kinder und Jugendliche ein Filmscript entwickeln, das anschließend verfilmt wird. Dabei werden zumeist Trickfilme produziert, in denen Spielfiguren oder alltägliche Gegenstände animiert werden. Die TeilnehmerInnen arbeiten dabei für gewöhnlich in Kleingruppen.

Im Rahmen der Filmproduktion erhalten die SchülerInnen einerseits einen Einblick in die technischen Aspekte des Filmemachens; sie bedienen z.B. die Kamera und spezielle Trickfilm-Computerprogramme. Zudem lernen sie, die Arbeitsschritte einer Filmproduktion kennen (Medienkompetenz). Andererseits fördert die Kursarbeit insbesondere das Vorstellungsvermögen und das strukturelle Denken der SchülerInnen: sie lernen, ihre Ideen in einem Storyboard festzuhalten und diese danach sukzessive filmisch umzusetzen.

Am Ende eines Kurses erhalten alle TeilnehmerInnen eine DVD mit den entstandenen Filmen. Die Filme können außerdem in sozialen Netzwerken wie youtube präsentiert werden. Filmkurse können sowohl im Unterricht, im Freizeitbereich und im Rahmen von Projektwochen durchgeführt werden. Die für die Projektdurchführung notwendige Technik wird von Karandasch bereitgestellt.

Seit 2006 hat Karandasch ca. 20 Trickfilm-Produktionen an diversen Berliner Schulen umgesetzt

Film-Produktionen (Auswahl)
4/2010 - 7/2010
Trickfim-AG / Robert-Blum-Schule (Berlin)
gefördert durch das Programm "Stärken vor Ort"
3/2011 - 7/2011
Trickfilm-Workshop im Unterricht / Schule am Friedrichshain (Berlin)
finanziert über Honorarbudget der Schule
10/2011
Trickfilm-Workshop in den Ferien / Bibliothek am Luisenbad (Berlin)
gefördert durch das QM Soldiner Str.
8/2011 - 2/2012
Trickfilm-AG / Kurt-Tucholsky-Schule (Berlin)
gefördert durch das QM Moabit Ost
8/2011 - 2/2012
Trickfilm-AG / Jens-Nydahl-Schule (Berlin)
gefördert durch das QM Zentrum Kreuzberg
2/2012 - 7/2012
Trickfilm-AG / James-Krüss-Schule (Berlin)
gefördert durch das QM Moabit Ost
9/2013 - 2/2014
Trickfilm-AG / Eduard-Mörike-Schule (Berlin)
finanziert über Honorarbudget der Schule

Die auf dieser Webseite vorgestellten Projekte wurden / werden durch nachfolgende Institutionen, Programme und Stiftungen gefördert:

Förderer